Christoph & Heinrich Walentowski

 
Service
  • Kunsthandel
  • Sonderausstellungen
  • Objekteinrichtungen
  • Verleih von Kunstobjekten

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 
Die Walentowski Geschichte

Ganz privat: Lesen Sie die humorvoll erzählte Geschichte unseres Familienunternehmens.


Hier gelangen Sie zur Geschichte

 
Über uns

Das Galeriemanagement vereint auf hohem Niveau das Flair einer Kunst-Galerie mit dem des Kunsthandels und flexiblem Kunst-Service. Weltweite Trends in der Kunst aufzugreifen und neue Akzente zu setzen - das haben sich die Kunsthändler und Galeristen Walentowski zur Maxime gemacht.

Deshalb präsentieren die Walentowski Galerien Kunst ausgewählter Künstler in ebenso ausgewähltem Ambiente: im Hotel Adlon in Berlin, im Taschenbergpalais in Dresden, im Ahlbecker Hof auf der Insel Usedom oder in Binz auf der Insel Rügen.

 
Sonderausstellungen

Die umfangreichen und qualitativ hochwertigen Sonderausstellungen der Walentowski-Galerien stellen regelmäßige Höhepunkte dar und gewannen in den letzten zwei Jahrzehnten mit Originalen und grafischen Arbeiten der Klassischen Moderne und zeitgenössischer Kunst auch überregional zunehmend an Bedeutung. Besonders gefragte Sonderausstellungen waren mitunter über mehrere Wochen zu sehen und zogen zwischen 10.000 und 30.000 Besucher an.

 
Charity

Kunst ist kein Selbstzweck – und weit mehr als ein rein ästhetisches Vergnügen. Kunst wirkt auf die Werte einer Gesellschaft und über diese hinaus. Dieser Philosophie fühlen sich die Walentowski Galerien verpflichtet und bedenken regelmäßig eine Auswahl gemeinnütziger Stiftungen mit den Verkaufserlösen auf großen Ausstellungen.

 
Unternehmenshistorie

Vor über 35 Jahren wurde in der westfälischen Stadt Werl die erste Walentowski Galerie eröffnet. Die „Galerie am Hellweg“ ist auch heute noch das Stammhaus der Familie Walentowski, die aktuell 11 Galerien in ganz Deutschland besitzt.

Seit 1977 präsentiert das Unternehmen eine für die Familie typische bunte Komposition von Stilen, Epochen und Gattungen und zeigt Werke der Klassischen Moderne ebenso wie internationale Gegenwartskunst. Dali, Chagall und Miró sind in den Walentowski Galerien genauso zu finden wie James Rizzi, David Gerstein und Udo Lindenberg.

1997 eröffnen die Walentowski Galerien fast zeitgleich zwei neue Standorte und beziehen Räume im legendären Berliner Hotel Adlon Kempinski und dem Dresdner Taschenbergpalais. Nur drei Jahre später folgen zwei weitere Galerien – in den Ostseebadeorten Binz und Usedom. 2001 eröffnet das Unternehmen eine Niederlassung am Tegernsee und gründet - nur fünf Jahre später - 2006 die erste Hamburger Galerie unter dem Namen „Udo Lindenberg & more“. Es folgt eine weitere Galerie in Baden-Baden, die 2010 feierlich eröffnet wird.

Im selben Jahr eröffnen die Walentowski Galerien auf der „Mein Schiff 1“ von TUI Cruises die erste schwimmende Galerie. 2011 wird auch auf der „Mein Schiff 2“ eine Walentowski Galerie etabliert.

Unter der Leitung von Christoph und Heinrich Walentowski präsentiert das Unternehmen heute renommierte Künstler aus der ganzen Welt und beschäftigt in den 11 unternehmenseigenen Galerien 40 Mitarbeiter.

 


AKTUELLE EVENTS

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@walentowski-galerien.de

© 2017 by Walentowski Galerien. All rights reserved |Impressum

site created and hosted by nordicweb